Die Macht der digitalen Meinungsführer – ein (noch) unterschätztes Aufgabenfeld: Review- und Rating-Management

 Prof. Dr. Ralf T. Kreutzer spricht auf der CO-REACH über Review- und Rating-Management
Prof. Dr. Ralf T. Kreutzer spricht auf der CO-REACH über Review- und Rating-Management

Prof. Dr. Ralf T. Kreutzer, Hochschule für Wirtschaft und Recht, spricht auf der CO-REACH über Review- und Rating-Management

Viele Unternehmen unterschätzen nach wie vor die Bedeutung des Review- und Rating-Management für ihre Sichtbarkeit im digitalen Umfeld. Dabei kommt gerade Online-Bewertungen eine große Bedeutung als Informationsquelle im Zuge der Customer Journey zu. Es gilt, die Macht der digitalen Meinungsführer zu erkennen, um dann aktiv zu werden. Denn auch Reviews und Ratings müssen erarbeitet werden.

weiterlesen

Open Summit – Die Mitmach-Konferenz der CO-REACH

Die CO-REACH lädt zum Open Summit ein; Foto: NürnbergMesse
Die CO-REACH lädt zum Open Summit ein; Foto: NürnbergMesse

2016 findet zum vierten Mal der Open Summit statt. Im Interview verrät uns Norbert Barnikel, einer der Mitbegründer, warum eine Teilnahme vorteilhaft ist und welche Neuerungen dieses Jahr auf uns warten.

Doch ganz von vorne: Was ist der Open Summit überhaupt?
„Open Summit“ – das ist lediglich die Bezeichnung des Formates. Dahinter verbirgt sich eine sogenannte Un-Konferenz oder Mitmach-Konferenz. Wie der Name schon verrät, ist es ein Umdenken von klassischen Konfrontationssituationen – vorne steht jemand, spricht über ein Thema und am Ende klatscht das Publikum. Bei einer Un-Konferenz, seit 2016 sprechen wir von der Mitmach-Konferenz, denkt man nicht hallenfüllend. Vielmehr wird versucht in Sessions eine Situation zu schaffen, in welcher die Teilnehmer auf Augenhöhe miteinander diskutieren und arbeiten. weiterlesen

Ökologie: 3:0 fürs Papier

Papierbilanz Ökologie
Papier schlägt Digital drei zu null.

Digitale Medien nutzen, Papier sparen: Das gilt als umweltbewusst. Falsch, sagt Dr. Stefanie Eichiner, Manager Environmental Market Support bei UPM Paper ENA. Denn die Ökobilanz spricht für das Papier.

Punkt 1: Rohstoffe. Für den Bau elektronischer Geräte braucht es Seltene Erden. Bei Papier kommt der nachwachsende Rohstoff Holz weitestgehend aus heimischen Wäldern. Oder es wird kommunal gesammeltes Altpapier verwendet. Wo in der Elektroindustrie kaum Bewusstsein für transparente Lieferketten herrscht, sind diese beim Papier über Siegel wie FSC oder PEFC nachvollziehbar – auch wenn Holz oder Zellstoff importiert werden.

Punkt 2: Klimaschutz. Wie schaut der ökologische Fußabdruck beim Nachrichtenkonsum aus? Ab einer halben Stunde Lesen empfiehlt sich Papier: 30 Minuten Online-Lektüre täglich entsprechen rund 35 Kilo CO2 pro Jahr. Zeitungspapier liegt bei 28 Kilo CO2 – im europäischen Durchschnitt. Dabei ist noch nicht berücksichtigt, dass eine Zeitung meist von mehreren Personen gelesen wird. Und: Die Papiermacher in Europa beziehen 54 Prozent ihrer Energie aus regenerativen Quellen. Oft stellen sie die Energie sogar selbst her.

Punkt 3: Kreislaufwirtschaft. Elektroschrott ist die am schnellsten wachsende Müllfraktion. Der aktuelle Global E-Waste Monitor notierte 41,8 Millionen Tonnen (2014). Selbst in Deutschland wird nur ein kleiner Teil recycelt. Die Quote für Papier liegt dagegen bei 71 Prozent. weiterlesen

Geschichten auf Tausendundeinem Screen – Wie packendes Cross-Device-Storytelling funktioniert

Holger Schibbe spricht auf der CO-REACH über Cross-Device-Storytelling
Holger Schibbe spricht auf der CO-REACH über Cross-Device-Storytelling

Holger Schibbe, United Internet Media, und Prof. Dr. Jürgen Seitz, Hochschule der Medien in Stuttgart, sprechen auf der CO-REACH über Cross-Device-Storytelling:

Zum 5. Mal veröffentlichen die Hochschule der Medien und United Internet Media die Studie „Digital Dialog Insights“. Die Untersuchung beschäftigt sich mit dem Top-Thema Cross-Device-Storytelling. Dazu werden über 100 Experten aus dem Digital- und Dialogmarketing befragt. Welche Herausforderungen gibt es in der Cross-Device-Kommunikation? Wie kann Storytelling in den verschiedenen Kanälen funktionieren und welche Kanäle tragen am meisten zur Effizienz bei? Professor Jürgen Seitz und UIM-Dialogexperte Holger Schibbe präsentieren exklusiv die wichtigsten Studien-Insights und Erkenntnisse aus der Vermarkterpraxis.

weiterlesen

Daten, Daten und noch mehr Daten – was die Marketing-Entscheider wirklich bewegt

Gastblogger Gregor Wolf, Experian.
Gastblogger Gregor Wolf, Experian.

Gastbeitrag von Gregor Wolf, CO-REACH Speaker und Geschäftsführer der Experian Deutschland GmbH – auf der CO-REACH in Halle 4, Stand 4-606.

Das exponentielle Wachstum an Daten bringt für die Marketingverantwortlichen weltweit zwei Folgen mit sich: Zum einen eröffnet datenbasiertes Marketing den Unternehmen völlig neue Möglichkeiten, um bestehende und potenzielle Kunden mit exakt aufeinander abgestimmten Werbebotschaften zu erreichen und mit ihnen crossmedial zu kommunizieren. Zum anderen stellt die Ära des Data Driven Marketing die Unternehmen vor völlig neue Herausforderungen – in Bezug auf Strategien, (Organisations-)Strukturen, Technologien und vor allem auch auf die Transformation der Vielzahl an Daten in nutzbare und relevante Information. weiterlesen

Wie kann Dialogmarketing die neuen digitalen Kanäle effektiv nutzen?

 Mike Schnoor spricht auf der CO-REACH über neue digitale Kanäle im Dialogmarketing

Mike Schnoor spricht auf der CO-REACH über neue digitale Kanäle im Dialogmarketing

Mike Schnoor, Guts & Glory, spricht auf der CO-REACH über neue digitale Kanäle im Dialogmarketing:

Die Digitalisierung des Kundendialogs macht nicht vor Konzernen halt, sondern erfasst über kurz oder lang alle mittelständischen Unternehmen. Dabei eröffnet die Digitale Transformation den Unternehmen die konkrete Chance, ihre Kommunikation rund um Marken und Produkte noch intensiver an den Kundenbedürfnissen auszurichten. Wie kann echte Kundennähe geschaffen werden? Was bedeutet ein digitaler Dialog für Unternehmen? Wie können vertriebliche Ziele mit digitaler Infrastruktur erfüllt werden? Welche Rolle spielen Influencer? Was bringen Whatsapp, Snapchat & Co. im Marketingmix?

weiterlesen

Das Ich im digitalen Raum: Ein Gespräch mit Kixka Nebraska über Identität und Profile

Profilagentin Kixka Nebraska. Identität im digitalen Raum
Profilagentin Kixka Nebraska

Wer in Social Media aktiv ist und andere Menschen erreichen will, kommt nicht umhin, sich mit seiner Online-Identität auseinanderzusetzen. Die ersten drei Thesen des nach wie vor gültigen Cluetrain-Manifests lauten nicht von ungefähr: 1) Märkte sind Gespräche. 2) Die Märkte bestehen aus Menschen, nicht aus demographischen Segmenten. 3) Gespräche zwischen Menschen klingen menschlich. Sie werden in einer menschlichen Stimme geführt.

Mit der digitalen Sichtbarkeit von Menschen setzt sich Profilagentin Kixka Nebraska seit Jahren auseinander. Ich habe ihr einige Fragen gestellt, die meinem Eindruck nach für viele Besucher der CO-REACH interessant sein könnten – und für alle, die sich im digitalen Raum bewegen. weiterlesen

Verstehen oder untergehen – wie Sie mit YouTube und Snapchat Millionen von Menschen erreichen

 Philipp Steuer, Social Media Consultant, spricht auf der CO-REACH über YouTube und Snapchat
Philipp Steuer, Social Media Consultant, spricht auf der CO-REACH über YouTube und Snapchat

Philipp Steuer, Social Media Consultant, spricht auf der CO-REACH über YouTube und Snapchat:

YouTube und Snapchat begeistern jeden Tag Millionen von Menschen und lösen so nach und nach das klassische Fernsehen ab. Neben unterhaltsamen Videos bieten die Plattformen eine authentische Möglichkeit der Markenkommunikation, die den Zuschauer direkt im heimischen Wohnzimmer erreicht. In diesem Vortrag werde ich die allgemeinen Spielregeln von YouTube und Snapchat erläutern und anhand von Praxisbeispielen erklären, wie Sie effektiv die Masse für sich begeistern können.

weiterlesen

Stark texten – mehr verkaufen: Kunden kaufen dort, wo sie verstehen!

Stefan Gottschling spricht auf der CO-REACH über starke Texte
Stefan Gottschling spricht auf der CO-REACH über starke Texte

Stefan Gottschling, Texterclub, spricht auf der CO-REACH über starke Texte:

„Stark texten“ heißt: Fakten verständlich, freundlich und fair kommunizieren und Leser und Interessenten gekonnt zu führen. Denn die schätzen eine glaubwürdige und transparente Kommunikation. Aber wie textet man verkaufsstark in Shop, Newsletter oder Print? In diesem Vortrag lernen Sie Erfolgsregeln und Verkaufskiller kennen – und starten sofort mit der Optimierung Ihrer Texte.
Warum lesen wir überhaupt? Welche Textraster und Stilkritierien versprechen Erfolg? Wie schaffen Sie mehr Klicks, mehr Öffnungsrate, mehr Leselust? Stefan Gottschling nimmt Sie mit auf eine spannende Reise in den Verkaufstext.

weiterlesen