Märkte sind Gespräche: Mein Rückblick auf die CO-REACH 2016

Ein Rundgang über die CO-REACH.
Ein Rundgang über die CO-REACH.

Der ganz persönliche CO-REACH Rückblick von Wibke Ladwig.

„Was gibt’s denn hier umsonst?“ fragte lachend eine Ausstellerin. Dicht drängten sich Menschen vor dem mit weißem Tuch geschaffenen Raum mitten in der Halle 4. Es ging um Instagram und darum, wie sich das soziale Netzwerk für Fotoenthusiasten unternehmerisch nutzen lässt.

Den Open Summit in diesem Jahr zwischen gut besuchten Bühnen unterzubringen, war eine gute Entscheidung. Wer den Open Summit bereits kannte, fand ihn problemlos. Viele wurden in diesem Jahr auf dieses alternative Format aufmerksam. weiterlesen

CO-REACH 2016: Rückblick in 62 Bildern

CO-REACH 2016: Treffpunkt für Dialogmarketing-Experten

CO-REACH 2016 schön
CO-REACH 2016 – schön wars!
  • Die Dialogmarketing-Messe Print.Online.Crossmedia bot an zwei Tagen ein umfassendes Fachprogramm
  • Neue interaktive Formate überzeugten

Nürnberg, für zwei Tage erneut Hauptstadt der Dialogmarketing-Szene: Die CO-REACH, Fachmesse für Crossmedia-Marketing, gab am 29. und 30. Juni Einblick in die neuesten Trends und Tools zur Verzahnung von klassischen und digitalen Werbekanälen. 228 Marketing-Agenturen, Web-, Database-, Druck- und Logistikdienstleister zeigten ihre Produkte und Lösungen für ganzheitliche, crossmediale Kommunikationsstrategien. Ergänzt wurde die Fachausstellung durch ein umfassendes Vortragsprogramm und zahlreiche interaktive Formate. weiterlesen

Open Summit – Die Mitmach-Konferenz der CO-REACH

Die CO-REACH lädt zum Open Summit ein; Foto: NürnbergMesse
Die CO-REACH lädt zum Open Summit ein; Foto: NürnbergMesse

2016 findet zum vierten Mal der Open Summit statt. Im Interview verrät uns Norbert Barnikel, einer der Mitbegründer, warum eine Teilnahme vorteilhaft ist und welche Neuerungen dieses Jahr auf uns warten.

Doch ganz von vorne: Was ist der Open Summit überhaupt?
„Open Summit“ – das ist lediglich die Bezeichnung des Formates. Dahinter verbirgt sich eine sogenannte Un-Konferenz oder Mitmach-Konferenz. Wie der Name schon verrät, ist es ein Umdenken von klassischen Konfrontationssituationen – vorne steht jemand, spricht über ein Thema und am Ende klatscht das Publikum. Bei einer Un-Konferenz, seit 2016 sprechen wir von der Mitmach-Konferenz, denkt man nicht hallenfüllend. Vielmehr wird versucht in Sessions eine Situation zu schaffen, in welcher die Teilnehmer auf Augenhöhe miteinander diskutieren und arbeiten. weiterlesen

Das CO-REACH Vortragsprogramm ist online!

Vorträge, Workshops, Mitmach-Konferenz ... Die CO-REACH bietet neben der Ausstellung ein umfassendes Programm.
Vorträge, Workshops, Mitmach-Konferenz … Die CO-REACH bietet neben der Ausstellung ein umfassendes Programm.

Es kribbelt … Unsere Vorfreude auf die CO-REACH wächst von Tag zu Tag! So langsam ist es an der Zeit, sich erste Gedanken über den Messebesuch zu machen. Das Programm steht jedenfalls! Bei der individuellen Zusammenstellung hilft unsere Merkliste – so können im Vorfeld interessante Aussteller und Produkte, Themen und Referenten vorgemerkt werden. Das geht entweder über eine persönliche Merkliste direkt auf unserer Homepage, oder in der CO-REACH App, die im Mai in die App Stores kommt.


Ein paar Programm-Highlights:

Bei der Mitmach-Konferenz Open Summit im Barcamp-ähnlichen Format können Besucher sich untereinander, aber auch mit Top-Referenten der Messe auf Augenhöhe austauschen – in diesem Jahr bietet unter anderem Keynote-Speaker Ibrahim Evsan eine Session an. Jeder kann bereits im Vorfeld Themen einreichen oder ganz spontan zur Sessionplanung am Morgen des Veranstaltungstags kommen. weiterlesen

Miteinander reden: Der Open Summit als Gesprächsinkubator

Der Open Summit als verlängerte Kaffeepause.
Der Open Summit als verlängerte Kaffeepause.

Mitmach-Konferenz, Unkonferenz, offene Tagung: Möchte man den Begriff des Open Summit ins Deutsche übertragen, wird es umständlich. Was dem leichtfüßigen und munteren Format nicht gerecht wird. Seit 2013 gibt es den Open Summit auf der CO-REACH. Als Ergänzung zur Ausstellung und zum Vortragsprogramm bietet er Raum zum unkomplizierten Austausch von Wissen und Erfahrungen. Aussteller, Besucher und Speaker kommen über ein Thema oder eine Frage miteinander ins Gespräch. Und jeder kann mitmachen!

So funktioniert der Open Summit
Der Tag beginnt mit der Sessionplanung: Das Programm des Tages entsteht. Vorab eingereichte Sessions und spontane Vorschläge werden von den Sessionanbietern kurz vorgestellt, das Interesse abgefragt und einem Zeitslot und einem Raum zugeordnet. Eine Session dauert maximal eine Stunde und kann z. B. ein Workshop, eine Diskussionsrunde, eine Frage- und Antwortrunde, eine Kurzpräsentation mit Erfahrungsaustausch oder eine kurze Produktvorstellung zum Mitmachen sein. Und dann geht es schon in die Sessions: Etwa fünfzehn Minuten lang sollte der fachliche Input maximal sein, damit mehr Zeit für den Austausch miteinander bleibt. weiterlesen

Warum Blogger für Messeveranstalter das Salz in der Suppe sind

Blogger - Das Salz in der Suppe, Credits: Wibke Ladwig
„Ich lebe von guter Suppe und nicht von guter Rede“, sagte Moliére und fragte nach Salz. Quelle: Wibke Ladwig.

Die Messe Frankfurt hat eins. Die Koelnmesse und die Messe Düsseldorf auch. Ebenso die NürnbergMesse: Ein Blog. Immerhin ist ein Blog ein ausgezeichnetes Mittel, um Geschichten über die Vielfalt der Veranstaltungen zu erzählen. Informationen lassen sich in einem Blog unterhaltsamer aufbereiten, als das etwa auf der Website oder in einem Newsletter der Fall ist. Deshalb haben wir von der CO-REACH ebenfalls ein Blog.

Sind die Messeveranstalter also Blogger? An dieser Stelle wird mancher schmunzeln. Meist heißt es eher „Wir bloggen auch“ und nicht „Wir sind Blogger“. Was genau ein Blogger ist, ist verzwickter, als man zunächst denken mag. Ist ein Blogger, wer ein Blog hat?

weiterlesen