CO-REACH: Das steckt hinter dem neuen Namen

Quelle: Michael Schwengers, Redaktion CO-REACH[magazin]

CO_REACH_link_Frau-Focke
Bettina Focke, Projektleiterin der CO-REACH. Foto: NM

Seit Ende September ist es offiziell: Die mailingtage heißen jetzt CO-REACH. Projektleiterin Bettina Focke erläutert im Interview, was hinter dem neuen Namen steckt und weshalb es überhaupt zum Wechsel kam.

 

 

 

 

 

Die Messe für Crossmedia Marketing in Nürnberg heißt jetzt CO-REACH. Wofür steht der neue Name?

Bettina Focke: Der zentrale Begriff ist REACH – also erreichen. Dieser bringt klar und unmissverständlich zum Ausdruck, was stets der Zweck von Marketing ist. Unternehmen wollen ihre Zielgruppen und damit auch ihre Ziele erreichen. Auf der CO-REACH erfahren die Besucher von den Ausstellern und im Fachprogramm, wie ihnen das gelingt. Ganz praktisch und für Unternehmen jeder Größe umsetzbar. Die Vorsilbe steht für die drei Themen, die für das Miteinander von Marken und Menschen elementar sind: Communication, Cooperation und Community.

 

Was hat Sie überhaupt zur Namensänderung motiviert? Schließlich waren die mailingtage in der Branche ja fest etabliert.

Bettina Focke: Das stimmt – viele Marketingverantwortliche haben die mailingtage auf ihrem Radar. Über die letzten Jahre konnten wir aber beobachten, dass die Messe dem Namen entwachsen ist. Inhaltlich haben wir uns weiterentwickelt: Es sind neue Themenbereiche – beispielsweise Social Media – hinzugekommen, erfolgreiches Marketing ist heute crossmedial ausgerichtet. Der bisherige Name war einfach zu eng für unser breites Angebot geworden. Mit CO-REACH verfügen wir über einen Namen, der auch in Zukunft passen wird.

 

Was ändert sich außer dem Namen sonst noch?

Bettina Focke: Mit dem neuen Namen bekräftigen wir, was in Nürnberg längst Programm ist: Fokus auf Crossmedia, also die Verzahnung von Online- und OfflineMedien. Aussteller und Besucher können sich sicher sein, dass wir inhaltlich weiter mit der Zeit gehen, unser Ohr ganz nah an der Branche haben und Trends anstoßen. Schließlich möchten auch wir unsere Zielgruppe − die Aussteller und Besucher − erreichen.

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>