Der Snapchat Hype: Ein Anruf bei … Philipp Steuer – CO-REACH[magazin]

Philipp Steuer spricht auf der CO-REACH über Snapchat und YouTube. Grafik: MBS Nürnberg GmbH.
Philipp Steuer, Social Media Consultant, spricht auf der CO-REACH über Snapchat und YouTube

Den Social Media Consultant erwischen wir morgens, ausgeruht nach einem guten Frühstück, und haben mal eine Frage: Snapchat ist hip und viral. Snapchat kommt. Kann sich ein Unternehmer für 10.000 Euro virales Marketing über Snapchat erkaufen?

Zunächst mal ist es gut, dass er Snapchat überhaupt auf dem Schirm hat. Dann ist es wiederum schlecht, wenn er meint, dass sich virales Marketing irgendwie garantieren lässt. Und für den sinnvollen Einsatz von Snapchat sollte sein Unternehmen ein paar Voraussetzungen erfüllen: eine junge Zielgruppe, eine vorhandene Community in anderen Social-Media-Netzwerken, genug Mut, um auch Ungewöhnliches zu probieren und Geduld. Dann lässt sich einiges anstellen.

Snapchat ist ein Unterhaltungskanal. Die Leute interessieren sich dort nur für dich, wenn du regelmäßig überraschende Geschichten und exklusive Einblicke lieferst. Gut funktionieren Takeover, bei denen der Marketingverantwortliche die Kollegen aus anderen Abteilungen posten lässt. Die können dann aus ihrer Perspektive Geschichten behind the scenes erzählen – mit Teasern für ihre eigenen Social-Media-Kanäle und die des Unternehmens: „Hey, morgen stellen wir Produkt XY da und dort vor, hier ein Bild vom Aufbau. Die ganze Geschichte gibt’s via Snapchat.“ Zum Beispiel. So pushen sie den Snapchat-Kanal. Auch deshalb sind Influencer für einen Takeover super geeignet. Der richtige Influencer kann guten Content erstellen und bringt eine große Community mit. Aber egal, wer die Inhalte macht, Snapchats Besonderheit und Stärke ist ja die Vergänglichkeit. Damit muss man spielen. Das heißt, mutig und authentisch sein, Unperfektes präsentieren und auf eine inszenierte Selbstdarstellung verzichten. Das wird durch Aufmerksamkeit belohnt.

CO-REACH 2016
Philipp Steuer: Verstehen oder untergehen – wie Sie mit YouTube und Snapchat Millionen von Menschen erreichen.
Crossmedia Area, 29. Juni 2016, 14:00 Uhr.

 

Text: Christian Boeckmann, Redaktion CO-REACH[magazin]

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>