Qualitative und quantitative Marktforschung – Was ist der Unterschied?

mailingtage 2013Die Marktforschung lässt sich in quantitative und qualitative Marktforschung unterteilen.

Quantitative Marktforschung: Hierbei werden numerische Werte über den zu untersuchenden Markt zusammengetragen, die dann mithilfe von mathematisch- statistischen Verfahren analysiert werden. Werden nur tatsächliche, objektive Befunde ermittelt, spricht man von Ökoskopie im Gegensatz zur Demoskopie, dabei werden Meinungen und Einstellungen zu bestimmten Fragestellungen, zum Beispiel Wünsche, Ängste, Pläne usw., ermittelt und quantitativ-statistisch erfasst.

 

Ziel der qualitativen Marktforschung ist es, zum Beispiel Motive für bestimmte Verhaltensweisen im Markt, Erwartungen und Einstellungen zu ermitteln, dieses Verfahren gehört zur psychologischen Marktforschung. Meinungs- und Motivforschung ist dabei das bedeutendste Marktforschungsverfahren, das auf psychologische Absicherungen zum Beispiel durch indirekte Fragen, Ausschluss von Suggestivfragen, Ablenkungen und Kontrollfragen, zurückgreift.

Die qualitative Marktforschung kann auch im Anschluss an die Quantitative erfolgen, um die Ergebnisse genauer zu betrachten und zu veranschaulichen. In umgekehrter Reihenfolge kann die qualitative Marktforschung vor der quantitativen Methode angewendet werden, um zum Beispiel alle Aspekte eines Themas zu berücksichtigen oder um neue Erkenntnisse für die Erstellung des quantitativen Fragebogens zu bekommen.

Im Rahmen des Open Summit 2014 wird Tim Schikora in seiner Session einen systemischen Ansatz zur Analyse der Beziehung zwischen Mensch und Marke erläutern. Der Open Summit ist eine Unkonferenz zum Thema Crossmedia Marketing am 25. und 26. Juni. Melde Dich jetzt an!

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>