Virtual Reality – Fokusthema auf der CO-REACH 2017

Grafik: MBS Nürnberg GmbH für CO-REACH Magazin Nr.44
Grafik: MBS Nürnberg GmbH für CO-REACH Magazin Nr.44

Exkursion in unbekannte Tiefen: Virtual und Augmented Reality befeuern das Marketing. Aber nur, wenn Sie die Vorteile und Fallen kennen!

Ein klobiges Display vor den Augen und ein offener Mund: Wo immer ein Virtual-Reality-Headset zum Testen bereitliegt, bilden sich lange Schlangen. Neue Technologien machen neugierig. Nach dem ersten VR-Hype stellt sich 2017 die Frage nach dem tatsächlichen Marketingnutzen.

Mit Virtual Reality donnert derzeit ein Medium in den Marketing-Mix, das nach neuen Regeln spielt und Potenzial verspricht. Erstmals werden Bewegtbild, Sound und einfache Formen der Interaktion so kombiniert, dass der Anwender komplett in eine künstliche Welt abtaucht. Die VR-Möglichkeiten verändern sich ständig, viele Erfahrungen müssen erst noch gemacht werden. Festhalten lassen sich aktuell drei Fixpunkte: weiterlesen

Referenten im Rückblick: „Kurz vor dem mobilen Moment“

CO-REACH 2015
Alexander Präkelt auf der CO-REACH 2015

Alexander Präkelt von Google Germany zeigte auf der CO-REACH digitale Kampagnen, an die man sich erinnert
Was schätzen Sie – wie viele Werbebotschaften sehen wir pro Tag?

Es sind über 5.000, und hinter jeder einzelnen steckt ein Kreativer, der hofft, Sie zu erreichen und von seiner Message, seinem Angebot, seinem Produkt zu überzeugen.

weiterlesen

Wer sich nicht bewegt – stirbt!

unnamed-4Die schlechte Nachricht zuerst: Noch nie musste Marketing eine größere Menge an Informationen übermitteln als heute. Simple Angebote müssen inhaltlich emotional aufgewertet werden, komplexe Produkte und Services sind so erklärungsintensiv wie nie zuvor.

Die ganz, ganz schlechte Nachricht: Die hierfür zur Verfügung stehende Aufmerksamkeitsspanne des durchschnittlichen Rezipienten ist laut einer aktuellen Microsoft-Studie von zwölf Sekunden im Jahr 2000 auf heute nur noch acht Sekunden gefallen. weiterlesen