Letzte Chance – Call for Papers

Björn Tantau, Holger Schmidt & Ibrahim Evsan sprechen auf der CO-REACH 2016
Björn Tantau, Holger Schmidt & Ibrahim Evsan sprechen auf der CO-REACH 2016

Netzökonom Dr. Holger Schmidt stellt Geschäftsmodelle der digitalen Elite vor, Ibrahim Evsan ist Digital Leadership Experte und Björn Tantau kennt die Erfolgsmethoden für Internet und Online Marketing … und Sie? Unser Call for Papers endet in dieser Woche!

 

Call for Papers
Die CO-REACH stellt Ihr Know-how ins Rampenlicht. Als Referent erreichen Sie rund 6.000 Marketing- und Vertriebsexperten mit außergewöhnlichen Lösungsansätzen und Praxisbeispielen aus Print, Online, Mobile und Data Driven Marketing. Oder sind eher crossmediale Kampagnen Ihr Ding?

weiterlesen

Scheinwerfer an: Sprecher gesucht von CO-REACH und BVDW

Speaker Workshop Vortrag Referent
CO-REACH 2016: Speaker werden!

Das Herz klopft, die Wangen röten sich. Mikrofon-Check, Powerpoint läuft, einen guten Tag in die Runde! Ein bisschen Lampenfieber gehört schon dazu, wenn man die Stufen zur Bühne nimmt und erstmals ins Publikum schaut. Das ist auf der CO-REACH nicht anders, wenn routinierte Marketingexperten und junger Nachwuchs zum Mikrofon greifen.

Wer mit seinen Erfahrungen, Ideen und etwas Lampenfieber dabei sein möchte, sollte sich beeilen: Am 26. Februar 2016 endet unser Call for Papers. Das Spektrum reicht von Print-Lösungen über Online-Marketing und bis hin zu kompletten crossmedialen Kampagnen. weiterlesen

Ibrahim Evsan: Das „social“ in Social Media

Ibrahim Evsan
Ibrahim Evsan im Interview für unser CO-REACH Magazin: Er will mit seinem Unternehmen Social Trademarks zum „Königsmacher“ werden.

2006 baute er das Video- und Bild-Portal Sevenload auf, mit seinem aktuellen Projekt Social Trademarks will er Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft dabei helfen, via Facebook, Twitter und Co. zur eigenen Marke zu werden. Ibrahim Evsan ist also in der digitalen Welt zu Hause. Und deshalb weiß der Serial Entrepreneur, wie sich Unternehmen hier aufstellen sollten. Der Mensch ist dabei entscheidend.

Herr Evsan, Social Media gibt es – grob gesagt – seit Mitte der 2000er Jahre. Sie sind von Anfang an dabei. Was bedeuten Plattformen wie Facebook oder Twitter für die Unternehmen?
Ibrahim Evsan: Die Unternehmen befinden sich nach wie vor in einer Transformation. Sie müssen damit umgehen, dass mit Social Media eine neue Kommunikationsphilosophie entstanden ist. Der Nutzer erwartet Dialog und Interaktion auf Augenhöhe statt One-Way-Verlautbarungen von oben herab. Sich daran anzupassen, fällt den Verantwortlichen schwer. weiterlesen