Die Crossmediale Überforderung

Daniel Mundt, a+s, spricht auf der CO-REACH über die crossmediale Überforderung.
Daniel Mundt, a+s, spricht auf der CO-REACH über die crossmediale Überforderung.

Daniel Mundt, a+s, spricht auf der CO-REACH über Die crossmediale Überforderung:

Die Explosion der bespielbaren Kanäle im Marketingmix steckt voll ungeahnter Möglichkeiten, vorausgesetzt die Verantwortlichen im Marketing verlieren nicht den Überblick. Daniel Mundt zeigt in diesem Vortrag, wie sich die lauernde, technologie-getriggerte Paralyse mit den eigenen Waffen schlagen lässt: mit Technologie und Durchblick. Erfahren Sie anhand echter crossmedialer CaseStudies, wie Sie Marketingkanäle intelligent miteinander verknüpfen, Online-Journey datenschutzkonform mit Offline-Journey verbinden, die einzelnen Werbeaktivitäten hinsichtlich Wirksamkeit und Relevanz be- und auswerten und welchen Nutzen Sie durch ein integriertes Customer-Journey-Management erzielen. weiterlesen

Dialog Marketing Monitor 2015

DMM_2015_Pressemitteilung.indd
Dialogmarketing-Medien: Übersicht

Die jährliche Studie der Deutschen Post, vorgestellt auf der CO-REACH, hat ermittelt: Die Dialogmarketingmedien haben die klassischen Medien überholt. Aber: Nur jedes sechste Unternehmen agiert crossmedial – dadurch wird wertvolles Potenzial verschenkt!

Der Dialog Marketing Monitor 2015, den die Deutsche Post am 24. Juni 2015 bei uns auf der CO-REACH vorgestellt hat, hat gezeigt: Der direkte Dialog mit den Kunden wird für Unternehmen immer wichtiger.

Im vergangenen Jahr lagen die Werbeausgaben deutscher Unternehmen für Dialogmarketingmedien knapp über denen für Klassikmedien (27,3 Mrd. vs. 27,1 Mrd Euro). Budgetstärkstes Einzelmedium war mit 8,6 Milliarden Euro der volladressierte Werbebrief. Vor allem der Handel hat seine Budgets in diesem Bereich angehoben.
Im Vergleich zu den Vorjahren ist das Wachstum des Onlinemarketing etwas zurückgegangen. Zweistellige Wachstumsraten verzeichneten nur das Social Media Marketing (+10 Prozent) und das Mobile Display Advertising (+14 Prozent).

dmm-anteile-mediengruppe
Anteile der Mediengruppen

Eine geringe Rolle spielt weiterhin die Erfolgsmessung – nämlich nur bei der Hälfte aller Unternehmen, die Werbesendungen verschicken. Im Onlinemarketing sind es sogar nur 34 Prozent. Wird gemessen, dann lediglich die Response ohne Berücksichtigung der Kosten.

Crossmedia-Kampagnen, die intelligent unterschiedliche Kanäle miteinander verknüpfen, können die Werbeeffizienz nachweisbar erhöhen – und bleiben die Ausnahme. Nur jedes sechste Unternehmen in Deutschland versucht, durch den kombinierten und parallelen Einsatz verschiedener Medien die Gesamtwirkung der Maßnahmen zu steigern.
Auch 2016 setzt die CO-REACH wieder ihren Schwerpunkt auf der Abbildung crossmedialer Ansätze und Trends.
Quelle: Dialog Marketing Monitor Deutsche Post.

Für den Dialog Marketing Monitor 2015 befragt das Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest 2.727 Marketingentscheider zu ihren Werbeaktivitäten und Budgets. Dabei werden sowohl die internen als auch die externen Marketingaufwendungen der Unternehmen erfasst. Ausgearbeitet wird die Untersuchung gemeinsam mit dem Siegfried Vögele Institut der Deutschen Post. Der Dialog Marketing Monitor 2015 kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

CO-REACH 2015 überzeugt: Dialogmarketing auf allen Kanälen

  • Fachmesse bot umfassendes crossmediales Angebot
  • Branchentreff mit 266 Ausstellern und fast 6.000 Fachbesuchern
  • Neue Erlebniswelten und Vortragsareas fanden viel Zuspruch

Die CO-REACH 2015, Europas größte Fachmesse für Dialogmarketing, ist gestern mit fast 6.000* Besuchern zu Ende gegangen.
266 Marketing-Agenturen, Web-, Database-, Druck- und Logistikdienstleister aus 12 Ländern zeigten im Messezentrum Nürnberg Produkte und Lösungen für ganzheitliche, crossmediale Kommunikationsstrategien. Das Fachpublikum informierte sich in den beiden Messehallen und in insgesamt 85 Vorträgen über neueste Trends zur Verzahnung von On- und Offlinekanälen sowie Marketingthemen rund um Big Data. weiterlesen

Datenschutz im crossmedialen Marketing

Carsten_Ulbricht
Dr. Carsten Ulbricht / Bartsch Rechtsanwälte

Rechtsanwalt, Dr. Carsten Ulbricht berichtet am 24. Juni 2015 auf der CO-REACH, was es beim Thema Datenschutz im crossmedialen Marketing zu beachten gibt.

Im Rahmen seiner anwaltlichen Tätigkeit bei Bartsch Rechtsamwälte, berät Dr. Ulbricht seit Jahren nationale und internationale Mandanten in allen Rechtsfragen rund um das Themengebiet des E- und Mobile Commerce sowie zu allen Fragen rund um den Bereich Social Web.

Sein Schwerpunkt liegt auf der rechtlichen Prüfung internetbasierter Geschäftsmodelle und der Vermeidung etwaiger Risiken bei Aktivitäten in und über die Sozialen Medien. weiterlesen

Auf dem Laufenden bleiben – mit dem CO-REACH Magazin

Cover CO-REACH [magazin]Sie möchten wissen, was die Dialogmarketing-Szene derzeit beschäftigt? Welche Themen in der crossmedialen Welt relevant sind? Bleiben Sie am Ball mit dem zweimal jährlich erscheinenden CO-REACH Magazin! Die neueste Ausgabe inklusive spannender Insights rund um die CO-REACH 2015 können Sie ab sofort hier digital lesen.

Übrigens: Um keine Ausgaben zu verpassen, können Sie sich hier auch kostenlos registrieren, um die nächsten Hefte postalisch oder digital zu erhalten!
PS: Einen kleinen Vorgeschmack auf ausgewählte Magazin-Beiträge gibt es bald hier – im CO-REACH Blog!

Mitten in der CROSSMEDIA-Welt

Nur auf der CO-REACH 2015
Crossmedia hautnah erleben!

Live, direkt und hautnah – die CO-REACH präsentiert die Erlebniswelt Crossmedia – Print – Emotion vom 24. – 25. Juni in Nürnberg. Lernen Sie das effiziente Multi-Channel-Marketing in Verbindung mit Emotionalisierung kennen!

Nutzen Sie die Erlebniswelt, um die vielfältigen Möglichkeiten der Vernetzung einzelner Medien und Ausgabekanäle kennenzulernen. Experten aus Bereichen wie Digitaldruckanwendung, – veredelung und –beratung, digitaler Laserfeinstanzung sowie Crossmedia-Management zeigen Ihnen auf, wie Sie Ihren Weg ans Ziel bestreiten können.

Neugierig? Hier finden Sie eine Übersicht unserer Partner.
weiterlesen

Das Ende der Werbung!

Thomas Koch auf der CO-REACH 2015!
Thomas Koch auf der CO-REACH 2015!

„Die Werbung der Vergangenheit ist am Ende! Künftig liefern Computer digitale Werbung aus, die die Menschen lieben werden und an Relevanz nicht zu überbieten sein wird. Traum oder Albtraum?“

Der mehrfach ausgezeichnete Kolumnist der Wirtschaftswoche sowie der W&V, Thomas Koch stellt auf der Crossmedia Area der CO-REACH 2015Das Ende der Werbung…“ in Frage.

Wie sehen das Marketing und die Werbung der Zukunft aus? Welche Rolle spielen die klassischen Massenmedien noch, wenn das digitale Zeitalter auch die letzte Zielgruppe erreicht? Online, Mobile, Big Data, Algorithmen und Targeting sind längst keine Fremdwörter mehr, doch drohen dadurch die herkömmlichen Medien wie Print, Fernsehen und Radio gänzlich zu verschwinden? Oder sind sie in Zukunft als Nischen zu sehen, die neben den neuen Big Playern, Google, Twitter, Facebook, YouTube und Co, bestehen? weiterlesen

Sie sind anders als die Anderen?

Sie passen nicht in die übliche Schublade? Sie sind kreativ und chaotisch? Ein Querdenker, der nicht in ein konventionelles Format passt? Sie tanzen aus der Reihe? Dann haben wir auf der CO-REACH genau das Richtige für Sie:

Du bist anders? Beweis es!
Quelle: iStock © 4×6

Das Kreativ-Village – DER Raum für die etwas anderen Ideen!

Hier dürfen Sie sich ausleben! Von innovativen und wirkungsvollen Arbeiten bis hin zu Themen rund um das crossmediale Marketing, hier ist alles willkommen!

Der erste Eindruck, direkt im Eingangsbereich der CO-REACH!

Auf der CO-REACH – DIE Dialogmarketing-Messe 2015, können Sie Fachbesucher von Ihrem Know-How, Ihrem Einfallsreichtum und Ihrer Kreativität überzeugen. Wir setzen Ihren Auftritt mit unserem unkonventionellen Standkonzept in Szene! Nutzen Sie Ihre Chance, für Ihre Neukundenakquise oder für Ihre Kundenpflege!

Neugierig? Dann greifen Sie jetzt zu und buchen Sie einen der letzten beiden Stände hier.

Schnell, unkonventionell und ohne großen Zeitaufwand – die .comMUNITY Lounge!

Sie gelten als digitaler Trendsetter? Ihre Kompetenz reicht über das Standardprogramm hinaus? Dennoch ist Ihre Zeit für eine aufwändige Messeorganisation begrenzt? Kein Problem – mit einem Rund-um-sorglos Paket können Sie auf der .comMUNITY Lounge präsent sein und mit potentiellen Neukunden ins Gespräch kommen. Standbaupaket und Marketingpaket stehen für Sie bereit! Und bis zum 6. März können Sie sich noch einen Vortragsslot auf der .comMUNITY Area sichern in Kombination mit dem Stand. Zögern Sie nicht – melden Sie sich direkt an.

Sie mögen es größer?

Natürlich hat die CO-REACH auch größeres zu bieten! Nehmen Sie noch heute Kontakt zu Ihren persönlichen Ansprechpartnern auf und Sie erhalten im Handumdrehen ein individuelles Messe-Standangebot in einer unserer beiden Ausstellungshallen.

Last but not Least:  Open Summit – die Unkonferenz der CO-REACH
weiterlesen

Wer sich nicht bewegt, ist morgen platt

CO-REACH_Blog--Seite_16-17_Wer_sich_nicht_bewegt_ist_platt--Dahmen[1]Muss man sich die durchschnittlichen Marketingverantwortlichen als Kaninchen vorstellen, die paralysiert vor der Schlange namens „Veränderung“ sitzen? Das muss man – jedenfalls, wenn man es mit Dietmar Dahmen hält. Der Marketingexperte ist davon überzeugt, dass wir mitten in einer Zeitenwende stecken. Wer den Wandel nicht aktiv mitgeht, der wird rasch abgehängt.

Herr Dahmen, in einem Vortrag haben Sie eine bemerkenswerte Feststellung gemacht: drei von vier Marketing-Chefs seien der Meinung, in den letzten zwei Jahren habe es mehr Veränderungen gegeben als in den 50 Jahren zuvor. Bereitet dieser Wandel den Marketingverantwortlichen Sorge?

Dietmar Dahmen: Hier noch eine Zahl: Jeder zweite Marketing-Chef kommt mit dem Wandel nicht klar. Das deshalb, weil die Entwicklung nicht linear verläuft, sondern springt. Wirklich bedeutende Veränderungen passieren nicht nach und nach, sie sind auf einmal einfach da – wie in der Evolution. Gestern gab es noch kein Leben auf der Erde, heute ist Leben da. Gestern hing das Telefon noch an einem Kupferdraht, heute telefonieren wir beim Bergsteigen und Wildwasser-Rafting. Solche einschneidenden Ereignisse kommen aktuell sehr häufig und auf verschiedenen Gebieten vor: bei den Endgeräten, bei den Medien und beim Verkauf. Und niemand kann anfangs sagen, wie sich eine Veränderung auswirkt, was man beispielsweise mit Google Glass oder Big Data anfangen soll. Außerdem: Die Dynamik nimmt enorm zu. Sie ist mittlerweile schneller als unsere Fähigkeit zu lernen und zu adaptieren. Von Sorge zu sprechen, ist daher ziemlich untertrieben. Die CMOs empfinden Machtlosigkeit!

weiterlesen

Crossmedia? Was bedeutet das im Marketing?

Open Summit 2013Cross Media Marketing bezeichnet die Vermarktung eines Produkts mit Hilfe von mindestens zwei unterschiedlichen Kommunikationskanälen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten die unterschiedlichsten Medien zu dafür zu nutzen. Die Verwendung von Medien hat sich im Laufe der Zeit stark verändert, zu Beginn crossmedialer Nutzung hat man sich der Zeitung und dem Radio bedient, später kam das Fernsehen hinzu. Heutzutage wird vorzugsweise das Internet genutzt. Über den PC, Smartphones und Tablets wird eine große Masse und ein breitgefächertes Interessengebiet gleichermaßen erreicht.

weiterlesen