Stippvisite: Zur Hölle mit Tipps & Tricks!?

Rezepte und Tipps helfen. Kochen muss man auch in der digitalen Küche selber.
Rezepte und Tipps helfen. Kochen muss man auch in der digitalen Küche selber. Foto: Wibke Ladwig

Tipps, Tipps, lauter Tipps: An guten (und schlechten) Ratschlägen herrscht insbesondere in Social Media kein Mangel. Einer der Gründe ist hausgemacht: Nahezu jeder Ratgeber (sic!) für unternehmerische Social Media Strategien empfiehlt, sich mit Fach- und Expertenwissen zu positionieren. Das führt zu amüsanten Supersuperlativen und die „10 Punkte für Ihr perfektes Social-Media-Posting“ wurden längst abgelöst von den „10 ultimativen Punkten für Ihr perfektes und absolut allerbestes Social-Media-Posting“.

Nun ist aber an Tipps ebenso wenig auszusetzen wie an Beiträgen, mit denen Sie Ihr Wissen erläutern und vermitteln. Entscheidend ist, was wir als Leser damit machen: Aus allen Tipps, Best-Practice-Beispielen und Fachbeiträgen gilt es, Passendes zu identifizieren und auf eigene Strategien zu übertragen. Der einfache Weg durch akkurates Befolgen von Expertentipps führt oft nicht nachhaltig zu einer Weiterentwicklung. Social Media und die digitale Transformation sind ein fließender Prozess. Je besser man selbst diesen Prozess begleitet und durchdringt, desto leichter kann man auch die Güte und Brauchbarkeit von Fachbeiträgen und Tipps einschätzen – und auf die eigenen Anliegen übertragen. weiterlesen

Mobile first, oder doch nur Geldverschwendung?

Henry_Kördel
Henry Kördel, Innovationsmanager bei der Deutschen Bahn Fernverkehr AG

In unserer CO-REACH[magazin] Reihe „Richtig oder falsch?“ beurteilen Experten aktuelle Marketingtrends. Diesmal: die Zukunft von Mobile Advertising.

Henry Kördel ist Innovationsmanager bei der Deutschen Bahn Fernverkehr AG und kümmert sich um Digitalisierung und mobile Trends. An jeder Ecke heißt es heute „Mobile first“. Für Werbetreibende ist das Geldverschwendung, da Einblendungen auf kleinen Displays einfach nicht funktionieren. Richtig oder falsch, Herr Kördel?

weiterlesen

Frohes neues Anpacken

Marketing Kanäle
Marketing 2016 im Mix

Ist es mit der feiertäglichen Besinnlichkeit vorbei, tritt die Neujahrseuphorie an ihre Stelle: ein Gefühl des Aufbruchs und topmotiviert der Vorsatz, dieses Jahr irgendwie alles anders zu machen, die Ziele voll im Blick, um dann in gut 51 Wochen zufrieden zurückschauen zu können auf die Erfolgsstory 2016!

Aber mal ehrlich: Gute Vorsätze alleine machen noch keinen Wandel, und im Marketingdschungel der Kanäle vergessen wir uns im Lauf des Jahres schon mal zu fragen, Wozu machen wir das eigentlich?

Aber genau jene handfesten Ziele sind es, die wir unserer Strategie zugrunde legen müssen, und die wir uns zum Start ins neue Jahr freilich nochmal in Erinnerung rufen dürfen. Ihr Erreichen sollten wir jedoch nicht in einen Zeitrahmen von 366 Tagen und einen starren Maßnahmenplan pressen.  weiterlesen

100% Response: Machen Sie die Familie zur Zielgruppe!

Tanne im Schnee © Smileus - Fotolia.com

Haben Sie schon alle Weihnachtsgrüße verschickt? Eigentlich müssten Marketer darin ja Spezialisten sein: der richtige Content zur richtigen Zeit und so. Schließlich beschäftigen Sie sich täglich mit allen möglichen Formen des Dialogs, sei es per Mailing, E-Mail oder Social Media.

Ein besonders effektvolles Mailing hat neulich der einsame Edeka-Opa versendet: Im sehenswerten Spot „Heimkommen“ verschickt er Einladungen zur eigenen Beerdigung. Für die Verwandtschaft, die nie Zeit hat. Als diese trauernd eintrudelt, ist der Tisch bereits gedeckt, Opa lebt und das Weihnachtsfest ist gerettet. weiterlesen

Das brandneue CO-REACH[magazin] – Catch the wave!

2015-11-20 14_05_24-29102015_CR_MAG_2015_final.pdf - Adobe Acrobat Reader DCEs ist soweit: Heute erscheint das neue CO-REACH[magazin]. Zweimal jährlich informieren wir Sie mit unserem kostenlosen Magazin rund ums Thema Dialogmarketing und die CO-REACH.

Titelstory der 42. Ausgabe: „Trends entdecken und Innovationen schaffen im Marketing der Zukunft.“ – packen wir’s an!

Lesen Sie außerdem:
Panorama: „Die Wahrheit über Mobile Advertising und Videomarketing für Einsteiger“
Theorie & Praxis: „Food Trucks fordern das Marketing“
Im Dialog: „Kundendialog in den sozialen Netzwerken richtig ernst nehmen“
Kommen & Gehen: „Social Media ein bisschen neu erfunden“
Angemerkt: „Kauferlebnis? Unfallfrei soll’s sein!“

In der Rubrik CO-REACH[INSIDE] finden Sie alles, was Sie als Aussteller über die CO-REACH wissen müssen. Wir blicken zurück auf die Highlights 2015 und informieren Sie über Benefits als Aussteller und Vorteile und Einsteiger-Specials auf der CO-REACH 2016.

Das CO-REACH[magazin] gibt es auch als digitale Version – Sie haben noch kein Abo? Dann melden Sie sich jetzt hier an und bleiben Sie am Ball.

Umdenken bei Werbebotschaften

Thomas Koch und Lorenzo Tural Osorio – zwei Referenten auf der CO-REACH mit ihren ganz eigenen Sichtweisen zum Thema Werbung in der heutigen Zeit.

NbgMesse_Susanne_FranzThomas Koch, bekannt als Mr. Media, wies in seiner diesjährigen Rede auf das Versagen der zielgruppengerichteten Werbung hin. „Werbung nervt nur noch“, so Koch. Vorhandene technische Möglichkeiten werden nicht mit vollem Potential ausgeschöpft – (potentielle) Kunden könnten viel zielgerichteter adressiert werden. Lorenzo Tural Osorio, mit 13 Jahren der jüngste Speaker der CO-REACH, ergänzt, dass Werbung natürlich part of the game ist – nichts finanziert sich von Nichts. Er ist auf vielen Netzwerken und Plattformen aktiv, aber ganz egal welcher Kanal: Er springt nur auf Werbung für Produkte an, deren Mehrwert unmittelbar ersichtlich wird. weiterlesen

CO-REACH 2016: Jetzt Aussteller werden!

Gute Gründe, Aussteller der CO-REACH zu werden
Gute Gründe, Aussteller der CO-REACH zu werden

DIE DIALOGMARKETING-MESSE
PRINT. ONLINE. CROSSMEDIA
29. – 30. JUNI 2016 // NÜRNBERG
CO-REACH.DE

 

27,3 MRD Euro betragen die jährlichen Investitionen in Dialogmarketing. Damit liegen sie erstmals vor denen für klassische Werbung*
94 % aller Unternehmen setzen bereits auf Dialogmarketing**
3 VON 4 Dialogmarketing-Experten erwarten einen weiteren Anstieg der Budgets im kommenden Jahr***

Dialogmarketing gehört die Zukunft. Unsere Aussteller sind Teil dieser Erfolgsgeschichte und können sich ab sofort über unsere Angebote informieren.

 

Wir lassen Fakten sprechen
Die CO-REACH ist eine Messe von Menschen für Menschen. Von klassisch bis digital, von der Kreation bis zur Umsetzung: Auf der CO-REACH kommen Aussteller mit Kunden, Experten und Dienstleistern ins Gespräch. Sie treffen auf vertraute Weggefährten und neue Gesichter und tauschen sich über Erfahrungen der Gegenwart und Lösungen für die Zukunft des Dialogmarketings aus. Egal, ob Sie ihr Unternehmen im Rahmen unserer verschiedenen Ausstellungsflächen präsentieren, Ihr Wissen in unserem offenen Unkonferenz-Format Open Summit teilen oder die Fachbesucher aufmerksamkeitsstark in unseren Vortragsareas inspirieren … An zwei Messetagen bieten sich vielfältige Möglichkeiten, mit dem Fachpublikum in Kontakt und ins Geschäft zu kommen – nicht zuletzt bei unserer legendären Messe-Party. Sprechen Sie uns auch gern auf unsere Spezialpakete für Erstaussteller, Gemeinschaftsstände und Erlebniswelten an. Wir freuen uns auf Sie! Ihr CO-REACH Team
Weitere Infos unter co-reach.de/aussteller-werden

Persönlich für Sie da – Ihr CO-REACH Team:
Tanja Brütting
T +49 9 11 86 06-84 21
Miriam Hempel
T +49 9 11 86 06-84 34
F +49 9 11 86 06-12 00 61
co-reach@nuernbergmesse.de

 

*Dialog Marketing Monitor 2015 der Deutschen Post AG
**Dialog Marketing Monitor 2015 der Deutschen Post AG – Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 1 Mio. EUR
***Deutscher Dialogmarketing Verband (Branchen-Umfrage in 17 Ländern)

Dialog Marketing Monitor 2015

DMM_2015_Pressemitteilung.indd
Dialogmarketing-Medien: Übersicht

Die jährliche Studie der Deutschen Post, vorgestellt auf der CO-REACH, hat ermittelt: Die Dialogmarketingmedien haben die klassischen Medien überholt. Aber: Nur jedes sechste Unternehmen agiert crossmedial – dadurch wird wertvolles Potenzial verschenkt!

Der Dialog Marketing Monitor 2015, den die Deutsche Post am 24. Juni 2015 bei uns auf der CO-REACH vorgestellt hat, hat gezeigt: Der direkte Dialog mit den Kunden wird für Unternehmen immer wichtiger.

Im vergangenen Jahr lagen die Werbeausgaben deutscher Unternehmen für Dialogmarketingmedien knapp über denen für Klassikmedien (27,3 Mrd. vs. 27,1 Mrd Euro). Budgetstärkstes Einzelmedium war mit 8,6 Milliarden Euro der volladressierte Werbebrief. Vor allem der Handel hat seine Budgets in diesem Bereich angehoben.
Im Vergleich zu den Vorjahren ist das Wachstum des Onlinemarketing etwas zurückgegangen. Zweistellige Wachstumsraten verzeichneten nur das Social Media Marketing (+10 Prozent) und das Mobile Display Advertising (+14 Prozent).

dmm-anteile-mediengruppe
Anteile der Mediengruppen

Eine geringe Rolle spielt weiterhin die Erfolgsmessung – nämlich nur bei der Hälfte aller Unternehmen, die Werbesendungen verschicken. Im Onlinemarketing sind es sogar nur 34 Prozent. Wird gemessen, dann lediglich die Response ohne Berücksichtigung der Kosten.

Crossmedia-Kampagnen, die intelligent unterschiedliche Kanäle miteinander verknüpfen, können die Werbeeffizienz nachweisbar erhöhen – und bleiben die Ausnahme. Nur jedes sechste Unternehmen in Deutschland versucht, durch den kombinierten und parallelen Einsatz verschiedener Medien die Gesamtwirkung der Maßnahmen zu steigern.
Auch 2016 setzt die CO-REACH wieder ihren Schwerpunkt auf der Abbildung crossmedialer Ansätze und Trends.
Quelle: Dialog Marketing Monitor Deutsche Post.

Für den Dialog Marketing Monitor 2015 befragt das Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest 2.727 Marketingentscheider zu ihren Werbeaktivitäten und Budgets. Dabei werden sowohl die internen als auch die externen Marketingaufwendungen der Unternehmen erfasst. Ausgearbeitet wird die Untersuchung gemeinsam mit dem Siegfried Vögele Institut der Deutschen Post. Der Dialog Marketing Monitor 2015 kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Referenten im Rückblick: „Mach’s wie Superman“

Dietmar Dahmens leidenschaftlicher Aufruf zu mehr Mut zum Wandel

Blog_D.Dahmen_10.08_5Angekündigt hatte er im Vorab-Interview mit uns „eine perfekte Session aus neuesten Trends, besten Insights und klarsten Anregungen für mehr Erfolg im Business. Alles super rockig, Action-geladen, unterhaltend, informativ!“

Das alles und noch viel mehr bot der CO-REACH Vortrag von Dietmar Dahmen, der dazu aufrief, den technischen Wandel unserer Zeit und das permanente Auftauchen neuer Devices wie Sensoren, Smartphones oder Wearables nicht als Bedrohung, sondern als Chance für individuelles, genaues und schnelles Marketing zu sehen. Dietmar Dahmens Prognose: Kontent ist noch King … aber Kontext ist King Kong!

Den kompletten Vortrag von Dietmar Dahmen gibt’s auf unserem Youtube-Kanal!

CO-REACH 2015 überzeugt: Dialogmarketing auf allen Kanälen

  • Fachmesse bot umfassendes crossmediales Angebot
  • Branchentreff mit 266 Ausstellern und fast 6.000 Fachbesuchern
  • Neue Erlebniswelten und Vortragsareas fanden viel Zuspruch

Die CO-REACH 2015, Europas größte Fachmesse für Dialogmarketing, ist gestern mit fast 6.000* Besuchern zu Ende gegangen.
266 Marketing-Agenturen, Web-, Database-, Druck- und Logistikdienstleister aus 12 Ländern zeigten im Messezentrum Nürnberg Produkte und Lösungen für ganzheitliche, crossmediale Kommunikationsstrategien. Das Fachpublikum informierte sich in den beiden Messehallen und in insgesamt 85 Vorträgen über neueste Trends zur Verzahnung von On- und Offlinekanälen sowie Marketingthemen rund um Big Data. weiterlesen