Stippvisite: Zur Hölle mit Tipps & Tricks!?

Rezepte und Tipps helfen. Kochen muss man auch in der digitalen Küche selber.
Rezepte und Tipps helfen. Kochen muss man auch in der digitalen Küche selber. Foto: Wibke Ladwig

Tipps, Tipps, lauter Tipps: An guten (und schlechten) Ratschlägen herrscht insbesondere in Social Media kein Mangel. Einer der Gründe ist hausgemacht: Nahezu jeder Ratgeber (sic!) für unternehmerische Social Media Strategien empfiehlt, sich mit Fach- und Expertenwissen zu positionieren. Das führt zu amüsanten Supersuperlativen und die „10 Punkte für Ihr perfektes Social-Media-Posting“ wurden längst abgelöst von den „10 ultimativen Punkten für Ihr perfektes und absolut allerbestes Social-Media-Posting“.

Nun ist aber an Tipps ebenso wenig auszusetzen wie an Beiträgen, mit denen Sie Ihr Wissen erläutern und vermitteln. Entscheidend ist, was wir als Leser damit machen: Aus allen Tipps, Best-Practice-Beispielen und Fachbeiträgen gilt es, Passendes zu identifizieren und auf eigene Strategien zu übertragen. Der einfache Weg durch akkurates Befolgen von Expertentipps führt oft nicht nachhaltig zu einer Weiterentwicklung. Social Media und die digitale Transformation sind ein fließender Prozess. Je besser man selbst diesen Prozess begleitet und durchdringt, desto leichter kann man auch die Güte und Brauchbarkeit von Fachbeiträgen und Tipps einschätzen – und auf die eigenen Anliegen übertragen. weiterlesen

Mobile first, oder doch nur Geldverschwendung?

Henry_Kördel
Henry Kördel, Innovationsmanager bei der Deutschen Bahn Fernverkehr AG

In unserer CO-REACH[magazin] Reihe „Richtig oder falsch?“ beurteilen Experten aktuelle Marketingtrends. Diesmal: die Zukunft von Mobile Advertising.

Henry Kördel ist Innovationsmanager bei der Deutschen Bahn Fernverkehr AG und kümmert sich um Digitalisierung und mobile Trends. An jeder Ecke heißt es heute „Mobile first“. Für Werbetreibende ist das Geldverschwendung, da Einblendungen auf kleinen Displays einfach nicht funktionieren. Richtig oder falsch, Herr Kördel?

weiterlesen

Referenten im Rückblick: „Mach dich frei von sinnfreier Werbung“

CO-REACH 2015
CO-REACH 2015

Eine großartige Evolution steht der Werbung bevor, sagt Mr. Media Thomas Koch

Die Digitalisierung schreitet voran und verändert nicht nur unsere Medienlandschaft, sondern auch die Mediennutzung. Klar: Die Werbung muss Schritt halten! Das unaufhaltsame Wachstum des mobilen Markts stellt sie vor die bislang größte Herausforderung, sagt CO-REACH Referent Thomas Koch. Er ist genervt von Reklame im Gießkannenprinzip, im Zeitalter von Big Data, wo zielgruppengerechtes Marketing längst möglich ist.

Seine Prognose: Die Werbung wird sich den Erfordernissen der digitalen Welt ergeben – und das macht sie besser, denn sie wird individuell und deshalb nicht mehr nerven! Youtube lässt den Betrachter schon heute nach fünf Sekunden entscheiden, ob eine Werbung interessiert oder nicht. Clever, und zukunftstauglich! Die digitalen Medien befreien uns endlich vom Zwang der irrelevanten Werbenutzung.
Den kompletten Vortrag gibt’s hier.

Interview mit Alexander Steiss

Wer sind Sie und woher kommen Sie?
Alexander Steiss, Geschäftsführer Designertemple GmbH, seit 8 Jahren Modulentwicklung für Open-Source-Shops im Druckumfeld. Andreas Kurzac, Entwicklungsleiter, seit 15 Jahren im Web-to-Print Umfeld.

Wie sind Sie darauf gekommen eine Session zu halten?
Wir haben einen völlig neuen Ansatz für Web to Print / Web to Media ! Nach vielen Jahren Erfahrung mit den Gedanken und Wünschen der Druckereien, aber auch der Unternehmen sind wir zu dem Entschluss gekommen, eine universelle Cloud-Lösung zu schaffen, die mehr Freiheit bei weniger Limitierungen hat. Unsere ganze Erfahrung aus vielen Projekten ist hier eingeflossen.

„Drucksachencloud ist die „DROPBOX“ für Marketingmaterial“
„Der Produktstart ist heute am 24.Juni 2015″ weiterlesen

Wer sich nicht bewegt – stirbt!

unnamed-4Die schlechte Nachricht zuerst: Noch nie musste Marketing eine größere Menge an Informationen übermitteln als heute. Simple Angebote müssen inhaltlich emotional aufgewertet werden, komplexe Produkte und Services sind so erklärungsintensiv wie nie zuvor.

Die ganz, ganz schlechte Nachricht: Die hierfür zur Verfügung stehende Aufmerksamkeitsspanne des durchschnittlichen Rezipienten ist laut einer aktuellen Microsoft-Studie von zwölf Sekunden im Jahr 2000 auf heute nur noch acht Sekunden gefallen. weiterlesen

Datenschutz im crossmedialen Marketing

Carsten_Ulbricht
Dr. Carsten Ulbricht / Bartsch Rechtsanwälte

Rechtsanwalt, Dr. Carsten Ulbricht berichtet am 24. Juni 2015 auf der CO-REACH, was es beim Thema Datenschutz im crossmedialen Marketing zu beachten gibt.

Im Rahmen seiner anwaltlichen Tätigkeit bei Bartsch Rechtsamwälte, berät Dr. Ulbricht seit Jahren nationale und internationale Mandanten in allen Rechtsfragen rund um das Themengebiet des E- und Mobile Commerce sowie zu allen Fragen rund um den Bereich Social Web.

Sein Schwerpunkt liegt auf der rechtlichen Prüfung internetbasierter Geschäftsmodelle und der Vermeidung etwaiger Risiken bei Aktivitäten in und über die Sozialen Medien. weiterlesen

Nutzer akquirieren, Nutzer wirklich verstehen

IMG_0097Über Growth Hacking wird viel geschrieben. Meist viel Unverständliches, mit unendlich Business Denglisch, das selbst der Autor nicht mehr wirklich versteht. Deswegen lösen wir diese Begriffe in unserer kleinen Serie auf. Verständlich auf den Punkt gebracht.

Wer jetzt abgeschreckt ist, dass es wieder nur um Online geht: Keine Angst! Growth Hacking funktioniert auch in der analogen Welt. weiterlesen

Marketing, wie Lippenstift auf dem Schweinchen

Quelle: iStock © Evgeniy1

“Was ist der Nutzen unseres neuen Produkts für den Kunden? Ist dafür nicht das Marketing zuständig?”

So oder so ähnlich hört man immer wieder die Führungskräfte verschiedener Unternehmen sagen; hier vor allem die Kollegen aus der Forschung & Entwicklung, die ihre nächste tolle Technologie unters Volk bringen wollen. Im grellen Licht der fortschreitenden Digitalisierung herrscht Verständnis dafür, zunächst einmal etwas zu entwickeln und das Marketing es den Kunden danach andreht. Marketing-Agenturen, die versprechen mit einer einzigen erfolgreichen Kampagne den Umsatzverfall des Unternehmens zu stoppen, befeuern dieses Verständnis noch. Zurück bleibt ein Bild vom Marketing aus flotten Sprüchen, schönen Bildchen und dem Gefühl, gerade über den Tisch gezogen worden zu sein. weiterlesen

Im Interview mit Dietmar Dahmen

CO-REACH_Blog--Seite_16-17_Wer_sich_nicht_bewegt_ist_platt--Dahmen[1]
Visionär / Dietmar Dahmen
Wer sind Sie und woher kommen Sie?

Hallo, mein Name ist Dietmar Dahmen. Ich bin in Deutschland in der Nähe von Holland geboren und habe dort auch meine Kindheit verbracht. Später war ich dann länger in den USA und zurzeit lebe ich mit meiner Familie in Wien.

Welche Ausbildung haben Sie und was machen Sie jetzt?

Ich habe in Deutschland und den USA Wirtschaft, Film und Psychologie studiert. Mein deutscher akademischer Grad ist Dipl. Kfm. Die Studienkombination hat mir geholfen in MARKETING und WERBUNG eine Karriere zu starten, die mich von Hamburg und München, von New York und Los Angeles bis nach Wien brachte. Heute bin ich Experte für Wandel, Innovation, und Zukunft, insbesondere im Bereich Marketing. Ich halte weltweit Seminare, Workshops und Vorträge zu dem Thema…unter anderem auch auf der CO-REACH und später dann auch zum ersten mal in Deutschland für volle 5 mega rockige Stunden am 02.07. im Tivoli Theater in Hamburg. weiterlesen