CO-REACH[magazin] – Titelthema: Im Rausch des Wandels

Wer pennt, verpasst den Anschluss

SO BEHALTEN MARKETER DEN ÜBERBLICK IN ZEITEN TECHNISCHER REVOLUTIONEN

Neue Technologien ändern die Kundenbedürfnisse, verstärken Trends oder entfachen diese sogar. Diese Bewegung beschleunigt sich zunehmend. Entsprechend wächst der Druck auf die Marketingverantwortlichen. Sie hasten den neuesten Trends hinterher, versuchen, Technologien und Kundenansprüche zu berücksichtigen, sind im Dauerstress. Fragt man die Unternehmen, beurteilen nur noch 23 Prozent ihre Marketingabteilung als gerüstet für die kommenden Jahre — so die Studie „Marketingorganisation der Zukunft“ des Deutschen Marketing Verbands. Andere bleiben gelassen. Zu gelassen. „Viele denken, die technologischen Veränderungen betreffen nur die anderen. Wer sich deshalb kein Stück bewegt, ist morgen platt.“ So dramatisch fasste Marketingexperte Dietmar Dahmen bereits vor einem Jahr im CO-REACH Magazin die Lage zusammen. Also: Wohin geht das Marketing der Zukunft, und wie bleiben Marketer erfolgreich im Rennen?  weiterlesen

Marketing, wie Lippenstift auf dem Schweinchen

Quelle: iStock © Evgeniy1

“Was ist der Nutzen unseres neuen Produkts für den Kunden? Ist dafür nicht das Marketing zuständig?”

So oder so ähnlich hört man immer wieder die Führungskräfte verschiedener Unternehmen sagen; hier vor allem die Kollegen aus der Forschung & Entwicklung, die ihre nächste tolle Technologie unters Volk bringen wollen. Im grellen Licht der fortschreitenden Digitalisierung herrscht Verständnis dafür, zunächst einmal etwas zu entwickeln und das Marketing es den Kunden danach andreht. Marketing-Agenturen, die versprechen mit einer einzigen erfolgreichen Kampagne den Umsatzverfall des Unternehmens zu stoppen, befeuern dieses Verständnis noch. Zurück bleibt ein Bild vom Marketing aus flotten Sprüchen, schönen Bildchen und dem Gefühl, gerade über den Tisch gezogen worden zu sein. weiterlesen