Native Advertising: Was macht diesen digitalen Werbetrend so attraktiv? – Part II

Till Göhre, Vice President Sales beim Online-Vermarkter Plista
Till Göhre, Vice President Sales beim Online-Vermarkter Plista

Warum Native Advertising für Marken so interessant ist – Fortsetzung unseres Beitrags vom 1. Februar 2017:

Auf die Geschichten kommt es bei Native Ads an

Marken sollten mitreißende Geschichten und hochwertige Inhalte über die Werbemittel präsentieren, denn dadurch regen sie nach Ansicht von Vermarktungsexperte Coskun Tuna, Geschäftsführer der Seeding Alliance GmbH, die Fantasie der Rezipienten an und würden so im Gedächtnis bleiben. „Jetzt, wo die Effektwerbung in Form von Display Advertising und Spam nicht mehr flächendeckend funktioniert, hat das Online Marketing das Geschichtenerzählen neu für sich entdeckt. weiterlesen

Umdenken bei Werbebotschaften

Thomas Koch und Lorenzo Tural Osorio – zwei Referenten auf der CO-REACH mit ihren ganz eigenen Sichtweisen zum Thema Werbung in der heutigen Zeit.

NbgMesse_Susanne_FranzThomas Koch, bekannt als Mr. Media, wies in seiner diesjährigen Rede auf das Versagen der zielgruppengerichteten Werbung hin. „Werbung nervt nur noch“, so Koch. Vorhandene technische Möglichkeiten werden nicht mit vollem Potential ausgeschöpft – (potentielle) Kunden könnten viel zielgerichteter adressiert werden. Lorenzo Tural Osorio, mit 13 Jahren der jüngste Speaker der CO-REACH, ergänzt, dass Werbung natürlich part of the game ist – nichts finanziert sich von Nichts. Er ist auf vielen Netzwerken und Plattformen aktiv, aber ganz egal welcher Kanal: Er springt nur auf Werbung für Produkte an, deren Mehrwert unmittelbar ersichtlich wird. weiterlesen

Referenten im Rückblick: „Mach dich frei von sinnfreier Werbung“

CO-REACH 2015
CO-REACH 2015

Eine großartige Evolution steht der Werbung bevor, sagt Mr. Media Thomas Koch

Die Digitalisierung schreitet voran und verändert nicht nur unsere Medienlandschaft, sondern auch die Mediennutzung. Klar: Die Werbung muss Schritt halten! Das unaufhaltsame Wachstum des mobilen Markts stellt sie vor die bislang größte Herausforderung, sagt CO-REACH Referent Thomas Koch. Er ist genervt von Reklame im Gießkannenprinzip, im Zeitalter von Big Data, wo zielgruppengerechtes Marketing längst möglich ist.

Seine Prognose: Die Werbung wird sich den Erfordernissen der digitalen Welt ergeben – und das macht sie besser, denn sie wird individuell und deshalb nicht mehr nerven! Youtube lässt den Betrachter schon heute nach fünf Sekunden entscheiden, ob eine Werbung interessiert oder nicht. Clever, und zukunftstauglich! Die digitalen Medien befreien uns endlich vom Zwang der irrelevanten Werbenutzung.
Den kompletten Vortrag gibt’s hier.